Benutzerzentrierte Entwicklung einer Mensch-Maschine-Schnittstelle für mechanisch beatmete Intensivpatienten bei der Nutzung eines ballförmigen Eingabegerätes

Type of Thesis

Master thesis

Thema

Interaktionsgerät, 3D Interaktion, Menüstrukturen, Intensivstation, Benutzerzentrierte Entwicklung, Gesten

Bearbeitet von

Ann-Kathrin Vandereike

Weitere Betreuer

Aufgabenstellung

Im Rahmen einer künstlichen Beatmung benötigen Intensivpatienten Unterstützung in der Kommunikation, um ihre Bedürfnisse mitzuteilen und somit ihre Lebensqualität und Selbstbestimmung zu verbessern. Bisherige Kommunikationstechniken, wie Kommunikationstafeln oder andere elektronische Kommunikationshilfen, reichen nicht aus, um diese mangelnde Kommunikationsfähigkeit ausreichend zu steigern. Durch die Entwicklung des ACTIVATE („An Ambient System for Communication, Information und Control in Intensive Care“)-Systems sollen Intensivpatienten die Möglichkeit zur Kommunikation wieder gelangen. Dies soll mit Hilfe eines ballförmigen Interaktionsgerät mit dem Namen BIRDY („Ball-Shaped Interactive Rehabilitation Device“) geschehen.

Im Rahmen dieser Arbeit werden verschiedene Menüstrukturen und Bewegungsgesten für die Interaktion mit BIRDY zunächst ermittelt und im Bezug auf den intensivmedizinischen Kontext geeignete Gesten und Menüstrukturen konzipiert, um eine gebrauchstaugliche Interaktion mit dem Gesamtsystem seitens des Patienten zu entwickeln. In einem iterativen Prozess werden unterschiedliche Menüstrukturen entwickelt, realisiert und schließlich in einer summativen Evaluation unter Betrachtung möglicher Bewegungsgesten ausgewertet.

Starttermin

May 2018

Abgeschlossen

Dec 2018