Wahrnehmung von Anweisungen auf interaktiven Datenbrillen in sicherheitskritischen Kontexten

Art der Abschlussarbeit

Bachelorarbeit

Bearbeitet von

Leif Jonas von Koschitzky

Aufgabenstellung

Die Kernfrage der vorliegenden Bachelorarbeit ist, ob Anzeigen auf dem Display einer interaktiven Datenbrille wahrgenommen werden, wenn der Fokus des Trägers auf einer anderen Aufgabe liegt. In diesem Fall wird der Einsatz von interaktiven Datenbrillen in sicherheitskritischen Kontexten betrachtet, wo es unter anderem darum geht, Helfern in Krisensituationen Anweisungen zu geben.

Ergebnisse aus dem Bereich der Wahrnehmungsforschung legen die Vermutung nahe, dass die Auslastung der Wahrnehmung des Trägers einer interaktiven Datenbrille Auswirkungen darauf hat, wie schnell eine Anzeige auf dem Display einer Datenbrille bemerkt wird. Es ist außerdem denkbar, dass verschiedene Anzeigen unterschiedlich schnell wahrgenommen werden. Diese beiden Vermutungen dienen als Hypothese der vorliegenden Bachelorarbeit.

Zur Untersuchung der Hypothese wurde ein Versuch konzipiert, der sich an einer Arbeitssituation in einem sicherheitskritischen Kontext orientiert. Die Programmierung der Versuchssoftware ist der Hauptbestandteil dieser Bachelorarbeit. Die fertige Realisierung der Software wurde in einem Laborversuch getestet. Bei allen Versuchsteilnehmern lief die Software fehlerfrei. Lediglich bei einzelnen Versuchsdurchführungen kam es zu Verbindungsabbrüchen zwischen zwei Hardware Komponenten.

Die Versuchsergebnisse haben gezeigt, dass die Anzeigen auf der interaktiven Datenbrille wahrgenommen werden. Die Hypothese, dass die ausgeführte Aufgabe einen Einfluss auf die Reaktionsgeschwindigkeit hat, konnte nicht bestätigt werden. Es gab aber einen statistisch signifikanten Unterschied in der Reaktionsgeschwindigkeit der Teilnehmer auf die Anzeige unterschiedlich gestalteter Nachrichten.

Abgeschlossen

Feb 2018