Unterstützende neurologische Rehabilitation mithilfe der Wiimote-Technologie

Art der Abschlussarbeit

Bachelorarbeit

Thema

Unterstützende neurologische Rehabilitation mithilfe der Wiimote-Technologie

Bearbeitet von

Erik Slowikowski

Aufgabenstellung

In der Bachelorarbeit soll eine Applikation für die Zielgruppe von neurologisch in ihren motorischen Fähigkeiten eingeschränkte Personen entstehen. Die Krankheitssymptome werden beispielsweise durch Kleinhirnerkrankungen, Ataxien oder dem Parkinson-Syndrom ausgelöst.

Nach vielen schweren Erkrankungen ist es nötig, den Körper des Patienten durch Training (Rehabilitation) wieder auf alltägliche Belastungen vorzubereiten. Dies ist ein langwieriger, oftmals wenig motivierender Prozess. Da auf Rehabilitation trotz dessen nicht verzichtet werden kann und darf, ist die Lösung dieses Problems, die Patienten zu motivieren und zu ermutigen, selbstständig Übungen durchzuführen, die helfen ihre körperliche Leistungsfähigkeit wieder herzustellen bzw. zu erhalten. Regelmäßige Bewegung soll bessere Durchblutung, eine Herabsetzung der Muskelspannungen und einen Bewegungsantrieb bewirken. Zusätzlich trainiert sportliche Betätigung Herz und Kreislauf, fördert das Verdauungssystem und auch das Immunsystem profitiert von regelmäßiger Bewegung. Abwechselnd mit motorischen Übungen werden Ruhephasen gezielt genutzt, dem Patienten Entspannung und Konzentration zu vermitteln, oder Übungen des autogenen Trainings einzubinden, wie Wärme- und Schwere-Übungen.

Um selbstständige Übungen zu ermöglichen, und Motivation zu erzeugen, soll eine Interaktion mit einem interaktiven System erfolgen. Da es sehr unwahrscheinlich ist, das eine z.B. an Parkinson erkrankte Person mehrmals täglich eine Physiotherapie in Anspruch nimmt (Mobilität, Kosten, etc.), wäre eine Therapie-unterstützende Applikation für die ambulante Heimtherapie sinnvoll.

Für die Realisierung einer solchen therapeutischen Unterstützung zuhause bietet es sich an eine Applikation zu entwickeln, die mittels AV-Medien und eine die körperliche Bewegung im Raum erfassende Schnittstelle funktioniert. Konkret ist hier an die Verwendung einer Wii-Remote gedacht, die kostengünstig eine zweidimensionale Erfassung der Bewegung erlaubt, die für diesen Zweck ausreichend ist.

In der Bachelorarbeit soll evaluieret werden, ob sich Patienten mittels gezielter Motivation zu spezifischen Übungen bereitwilliger einer langwierigen Rehabilitation unterziehen.

Abgeschlossen

Nov 2010