Moles for Kids und Mini Moles: Erweiterung der Benutzungsschnittstellen und Portierung von Mini Moles

Art der Abschlussarbeit

Studienarbeit

Thema

Erweiterung der Benutzungsschnittstelle und die Konzeption von Net Moles

Bearbeitet von

Sebastian Lob

Aufgabenstellung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Re-Konzeption des Lernsystems Moles (Mobile Learning Exploration System) einem selbst editierbaren, interaktiven, mobilen Lernsystem, mit dem multimediale, interaktive Arbeitsbögen (MIA) am PC für spielbasierte, kooperative und kollaborative Lernszenarien erstellt, mittels PDA oder Mobiltelefon mit diesen mobil gelernt und wiederum mittels PC nachbearbeitet werden können.

Die Realisierung dieses Vorhabens umfasst zwei Bereiche: Zum Einen die Re-Konzeption der PCApplikation Moles for Kids zu Moles for PC, das die Realisierung von Lernszenarien unterstützt, bei denen Lokalisierung, Awareness, Kooperation und Zusammenarbeit möglich werden. Zum Zweiten beschäftigt sich diese Studienarbeit mit der Portierung der PDA-Applikation Mini Moles von der Plattform EWE auf JAVA-ME, und die Erweiterung einer Kommunikationsfunktion in Form eines Chats und diverse Awareness-Funktionen.
Das resultierende System Moles for PC und Mini Moles for PDA stellt mit seinen neuen Schnittstellen zu weiteren, auch web-basierten Elementen von Moles (Web Moles und Web Mini Moles), einen wesentlichen Grundbaustein in der Gesamtentwicklung von Moles dar.

Das in realen Lehr-Lern-Prozessen einsetzbare System eignet sich in besonderer Weise für die konkrete Realisierung szenariobasierter ubiquitärer Spiele. Es ermöglicht die Verbindung zwischen Lerninhalten von Lehrplänen, narrativen Strukturen, Spielerrollen, Lokalisierung, Kommunikation und realphysischer Umgebung. Die ereignishaften multimodalen und multikodalen Bezüge sollen dabei zur Nachhaltigkeit von Lernprozessen beitragen.

Abgeschlossen

Aug 2008