meshUp: ein webbasiertes Werkzeug zur Komposition von Medien zu explorierbaren Informationsnetzen an Hochschulen

Art der Abschlussarbeit

Masterarbeit

Thema

An Hochschulen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungskontexte, in denen Informationen präsentiert werden. Dabei kommen im Kontext von Vorlesungen häufig folienbasierte Werkzeuge zum Einsatz, außerhalb von einzelnen Vorlesungen werden Informationen zum Beispiel über Webseiten oder Kiosksysteme angeboten. Obwohl diesen Anwendungen häufig Hypermedia oder Hypermediasysteme zu Grunde liegen, sind die Inhalte meist nur linear abrufbar. Diese Arbeit untersucht die nichtlineare Informationsdarbietung und deren Erstellung an Hochschulen.

Bearbeitet von

Jannick Scherf, B.Sc

Aufgabenstellung

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der Verwendung von webbasierten, explorierbaren Informationsnetzen, die durch Komposition von unterschiedlichen Medieninhalten erstellt werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Anwendungskontext, nämlich dem Einsatz im Hochschulumfeld.

Zu diesem Zweck wurde im Zuge eines menschzentrierten Entwicklungsprozesses nach einer Eingrenzung des Nutzungskontextes und der Benutzer die webbasierte Applikation meshUp entwickelt, in welcher Informationsnetze erstellt und erkundet werden können. Zur Vermeidung des "Lost in Hyperspace"-Effekts, der Desorientierung der Benutzer bei der Verwendung von Hypermediasystemen, wurden nach vorangegangener Analyse und Konzeption orientierungsunterstützdende Maßnahmen ergriffen. In einer summativen Evaluation wurden die Gebrauchstauglichkeit und die Eignung der ergriffenen orientierungsunterstützenden Maßnahmen untersucht und positiv bewertet. Des Weiteren konnten Erkenntnisse zur Relevanz unterschiedlicher Medientypen im Hochschulkontext erlangt werden, die in einer Weiterentwicklung des Systems aufgegriffen werden können.

Starttermin

Jan 2017

Abgeschlossen

Jul 2017