Location-Aware Device Integration

Art der Abschlussarbeit

Bachelorarbeit

Thema

Die Bachelorarbeit ermöglicht die Lokalisation mobiler Computer in einem Gebäude sowie die drahtlose Nutzung dort vorhandener stationärer Präsentationsgeräte.

Bearbeitet von

Sandro Yannic Noerus Kock

Aufgabenstellung

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde das Location Aware Device Integration-System (LADI) konzipiert und prototypisch realisiert. Das LADI-System erhöht die Fähigkeit der Integration und Interaktion von mobilen Geräten und stationären Computern. Um das Interesse für diese Art von System zu untersuchen, wurde eine Online-Umfrage durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Umfrage bildeten die Grundlage des Funktionsumfangs der mobilen und stationären Anwendungen. Hierfür wurden zwei Geräteklassen definiert.

Zum einen bieten die LADI-Service-Provider Dienste an, welche zum anderen von den LADI-Clients beansprucht werden. Ein Service-Provider verwendet die Anwendungsprogramme des ihm zugrundeliegenden Betriebssystems, um diese Dienste zu realisieren; entsprechend wurde ein prototypischer LADI-Client für das Android-Betriebssystem erstellt. Die Kommunikation der Geräte untereinander erfolgt über Erweiterungen des Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP).

Mit dem in dieser Arbeit erstellten LADI-System ist es möglich, mittels verschiedener Dienste des LADI-Service Providers Videos, Musik, Bilder und Präsentationen wiederzugeben. Die Steuerung des Service-Providers erfolgt durch den LADI-Client. Der Speicherort des Mediums ist dabei irrelevant, lediglich ein Zugriff des Service-Providers muss möglich sein. Das am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) entwickelte Network Environment for Multimedia Objects-System (NEMO) wird als Content-Repository genutzt. Weiter ist die Wiedergabe von lokalen und auf YouTube gespeicherten Medien möglich. Eine Erweiterung für alternative Cloud-Storage Dienste wie Dropbox oder Amazon S3 ist problemlos möglich.

Im Kontext des Location Aware Computings verwendet das LADI-System eine Kombination unterschiedlicher Methoden zur Positionsbestimmung. Das Scannen eines Quick-Response-Code wird unteranderem dazu verwendet, den LADI-Client und LADI-Service-Provider miteinander zu verbinden.

Abgeschlossen

Nov 2011