Koordinierung von Inferenz- und Lernprozessen für Pervasive-Computing-Anwendungen

Art der Abschlussarbeit

Diplomarbeit

Thema

Konzeption und Realisierung eines Systems zur Feststellung der Unterbrechbarkeit von Wissensarbeitern.

Bearbeitet von

Lukas Ruge

Aufgabenstellung

In der Arbeit von Knowledge-Workern ist Teamarbeit unerlässlich. Wenn Menschen gemeinsam arbeiten, sind Unterbrechungen nicht nur unvermeidbar, sondern notwendig. Zu vermeiden, dass durch Unterbrechungen die Effizenz der Arbeit verringert wird, ist eines der Ziele von MATe (Mate for Awareness in Teams).

Diese Arbeit präsentiert CoRaL, den Coordiantor for Reasoning and Learning. Die Software erfasst durch eine geschickte Wissensrepräsentation und mithilfe von Lernprozessen die Situation der Nutzer und ermittelt so deren Unterbrechbarkeit. Diese Information kann dann für andere Systeme genutzt werden. CoRaL nutzt Reasoner, um aus einer ebenfalls für dieser Arbeit entwickelten Ontologie, BOWIE (Basic Ontology for Work Information Exchange) Informationen über den Kontext von Knowledge-Workern zu inferieren und diese Pervasive-Computing-Applikationen im Rahmen von MATe zur Verfügung zu stellen.

Abgeschlossen

Sep 2010