InteractiveSchoolWall (ISW): Vom Prototyp zum gebrauchstauglichen Anwendungssystem

Art der Abschlussarbeit

Diplomarbeit

Thema

Die Interactive School Wall (ISW) stellt ein interaktives System für Lehrer und Schüler des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasiums zur sozialen Kooperation und Kommunikation sowie zum informellen und formellen Lernen dar.

Das Ziel der Arbeit bestand einerseits in der Optimierung einzelner Applikationen hinsichtlich Sicherheit und Stabilität des Systems sowie der Evaluation der Gebrauchstauglichkeit und des pädagogischen Mehrwertes des Gesamtsystems.

Bearbeitet von

Sebastian Maximilian Jenß

Aufgabenstellung

Heutige Lehr- und Lernmethoden sind immer noch von traditionellen Unterrichtsmaterialien geprägt. Die InteractiveSchoolWall (ISW) ist ein interaktives Hypermediasystem zum informellen und formellen Lernen und stellt eine Möglichkeit dar, neue digitale Technologien in Erziehungswissenschaften zu integrieren und somit den Lehr- und Lernraum Schule zu erweitern.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung und Evaluation der ISW des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasiums (CJB). Im Zentrum dieses Systems befindet sich eine Multi-Touch-Wall, bestehend aus vier Multi-Touch-Bildschirmen, die für alle Schüler zugänglich im Foyer der Schule aufgebaut ist. Die Wall ermöglicht den kontextualisierten, personalisierten, semantisch reichhaltigen Zugriff auf Multimediaobjekte und die Interaktion mit diesen. Das System soll den Schülern ermöglichen sich auf sinnvolle Art und Weise mit multimedialen Geräten zu beschäftigen und gleichzeitig dazu motivieren kreativ an der Gestaltung der Inhalte zu beteiligen.

Innerhalb dieser Arbeit wird die Integration weiterer Applikationen in das System beschrieben. Da die ISW ein modulares System darstellt, können die Applikationen beliebig verändert oder ausgetauscht werden. So kann das System auch in geringeren Funktionsumfang in anderen Bereichen eingesetzt werden.

Zum Abschluss wurde die Gebrauchstauglichkeit der ISW mit Hilfe von Feldstudien untersucht. Dazu wurden sowohl die Schüler des CJBs, als auch die Lehrer evaluiert. Die Evaluationen zeigten, dass bereits einige Lehrer das Potential der ISW erkannt haben und daher großes Interesse an den Möglichkeiten die die ISW bietet haben. Das Interesse der Schüler ist aufgrund der Medienaffinität noch größer, so dass die Schüler sich wünschen, dass mehr Inhalte und Applikationen für die ISW entwickelt werden.

Abgeschlossen

Okt 2012