HyPE - Hypervideo Autorensystem und Player

Art der Abschlussarbeit

Studienarbeit

Bearbeitet von

Peter Rothenpieler

Aufgabenstellung

Hyperfilm – nach Hypertext die konsequente Weiterentwicklung von Hypermedia: Verlinkung des Filminhaltes intern (Wechsel von Perspektiven, Wechsel zwischen Szenen, usw.) und Verlinkung mit Film-externen Medien (erklärende Zusatzinformationen in Fom anderer Medientypen usw.) ist mit den heutigen technischen Mitteln möglich und auch für zukünftige Multimedia-Standards angedacht.

Leider gibt es bisher nur wenige wirklich brauchbare Werkzeuge, die Videolinking in Film bzw. Video zu unterstützen. Die Mehrheit der vorhandenen Werkzeuge besitzen dabei eine geschlossene Struktur und sind für einen flexiblen Einsatz in einem größeren multimedialen Präsentationssystem nicht geeignet.

In der hier ausgeschriebenen Arbeit soll ein Applikationssystem entwickelt werden, das aus zwei Teilen besteht:

  • Grundlegend soll ein Player für „interaktives Video“ entwickelt werden. Hierbei soll die Möglichkeit bestehen, in einem aktuell abgespielten Video/Film zu bestimten Zeiten definierte Flächen mit einer Zeigegeste auswählen zu können. Diese Auswahl soll dann entweder unmittelbar begleitende Medien anzeigen oder Events an übergeordnete Applikationen senden.
  • Die Filme/ Videos müssen mit Meta-Informationen aufbereitet und angereichert werden. Diese Arbeit muß von einem entsprechenden Authoring-Tool unterstützt werden.

Als Rahmen für die Anwendung gilt, neben dem Anspruch, das der Player auch „stand-alone“ genutzt werden können soll, daß das sich am IMIS in der Entwicklung befindliche narrative System „Jeherazade“ den zu entwickelnden Player als Character/Equipment auf seiner Bühne nutzen kann.

Literatur

Hyperfilm: http://www.hyperfilm.it

Dakss, Agamanolis, et.al: Hyperlinked Video. IBM Systems Journal (2000).

Braun: Conversational Video Interaction. WebNet ’99, World Conference of the WWW and Internet 1999.

MPEG-7: http://www.chiariglione.org/mpeg/standards/mpeg-7/mpeg-7.htm

Abgeschlossen

Apr 2006