Benutzungsschnittstelle für ein interaktives multitouch-basiertes Planspiel für naturkundliche Museen

Art der Abschlussarbeit

Bachelorarbeit

Thema

Benutzungsschnittstelle für ein interaktives multitouch-basiertes Planspiel für naturkundliche Museen

Bearbeitet von

Markus Nakhlah

Aufgabenstellung

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung einer grafischen Benutzungsschnittstelle für ein interaktives Planspiel auf einem Multitouch-Tisch.

In dem Planspiel nehmen bis zu vier Spieler unterschiedliche Rollen ein und durch diverse Aktionen und Reaktionsmöglichkeiten Einfluss auf die simulierten Ereignisse in ihrer Umwelt. Hier geht es insbesondere um den Schutz des Ostseeraums in der Lübecker Bucht. Die Spieler arbeiten kollaborativ und simultan auf demselben Multitouch-Tisch, jedoch hat jeder Spieler seinen eigenen physikalischen Spielraum. Dies bedeutet auch, dass kein einzelner Spieler alleine gewinnen kann (es besteht kein Wettkampf unter den Spielern), sondern eine gute Lösung kann nur gemeinschaftlich erreicht werden.

Ziel des Spieles ist es einerseits, die gemeinschaftliche Problemlösungsfindung zu fördern und diesen Prozess zu unterstützen und andererseits ein Bewusstsein für den tatsächlichen Einfluss der Spieler auf die (reale) Natur und Umwelt zu schaffen.

Da die Interaktion mit Multitouch-aktiven Geräten (wie z.B. dem Microsoft Surface) noch recht neuartig ist, bedarf es einer gründlichen Analyse der erforderlichen Schritte, um die Gewöhnung daran möglichst einfach zu gestalten.

Am Ende der Arbeit wird ein funktionsfähiges Spiel für ein naturkundliches Museum vorliegen.

Abgeschlossen

Nov 2010